Konzept

Seit Herbst 2020 wurde durch ein breit angelegtes kooperatives Planungsverfahren unter Einbindung von Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit das Ortskernentwicklungskonzept erarbeitet. Aufbauend auf einer Bestandsanalyse zu den einzelnen Handlungsfeldern wurde in einem konzeptionellen Teil das Leitbild für die Gesamtstadt, Strategien pro Handlungsfeld und Schlüsselprojekte und Maßnahmen für eine zukunftsfähige Glücksburger Stadtentwicklung formuliert.

In den unterschiedlichen Beteiligungsformaten wirkten die politischen Fraktionen, Expert*innen und Interessensvertreter*innen, Vereine, Verbände sowie die Glücksburger Bürger*innen mit. Vorschläge aus der Beteiligung wurden aufgenommen, fachlich bewertet und von den Planer*innen weiter entwickelt. 
Mit dem OKEK ist ein umfassendes Arbeits- und Maßnahmenpaket entstanden. Dabei wurden Projekte und Maßnahmen zusammengestellt, die eine zukunftsfähige Stadtentwicklung gewährleisten sollen. Projekte, die von besonderer Bedeutung für die Entwicklung sind, wurden als Schlüsselprojekte definiert. Ihre Umsetzung ist besonders wichtig und richtungsweisend.

Als zukünftige wichtige Schritte für die Umsetzung des OKEK lassen sich benennen:

  • Beschluss als politische Entscheidungsgrundlage
  • Transparente und leicht zugängliche Bereitstellung des OKEK für alle Glücksburger*innen
  • Initiierung einer Gesamtmaßnahme zur Sicherung der Finanzierbarkeit
  • Fortsetzung der zielgruppenspezifischen Beteiligung
  • Förderung von Zusammenarbeit auch mit den Nachbargemeinden
  • Personelle Stärkung der Verwaltung durch zusätzliche Stelle in Bauverwaltung
  • Einbindung einer Prozesssteuerung durch externen Dienstleistenden
  • Regelmäßiges Monitoring durch Fortführung der Projektgruppe
  • Umsetzungskonzept als grober Leitfaden für die Realisierung der Schlüsselprojekte und Maßnahmen im weiteren Planungsprozess

Das OKEK soll am 25.01.2022 durch die Stadtvertretung beschlossen werden. Anschließend ist im Februar/März 2022 eine öffentliche Abschlussveranstaltung für die Glücksburger*innen geplant.

Das ausführliche Konzept finden Sie hier. (Dateigröße 13,4 MB)